top of page
Das Grundstück liegt in beliebter Lage am Randbereich der Tiroler Stadtgemeinde Kufstein. Die Umgebung ist geprägt von großen und mittelgroßen Bauwerken mit unterschiedlichen Höhen und Nutzungen. Die neuen, schlichten Gebäude fügen sich sowohl in Bezug auf ihrer Größe als auch auf ihrer Gestalt und Proportion harmonisch in die vorhandene Umgebung ein, ohne dabei die zeitgemäße Architektursprache zu vernachlässigen. Eine Einbindung und qualitätsvolle Weiterentwicklung der bestehenden Bebauungsstruktur entsteht als harmonisch in das Gelände eingebettete Ortsrandbebauung. Durch die kompakte Anordnung der neuen Bauvolumen entsteht eine großzügige Grün- und Begegnungszone im Außenbereich. Diese vernetzt das Ensemble mit seiner Umgebung, erschließt die neuen vier Wohngebäude und bindet diese an die gemeinschaftlich genutzten und bepflanzten Freiräume an. Es entstehen Treffpunkte und spannende Durchblicke.  Wohnbau | Bauträger | Immobilien Tirol | Wohnbau Tirol | Bauträger | Projektentwicklung | Kufstein Tirol | ROECK Architekten | Architekt Tirol | Architekt Wohnbau | Wohnbau Kufstein

KUFSTEIN, ÖSTERREICH

DICHTE UND GEBORGENHEIT

ORTSPLANERISCHE IDEE

Die Umgebung ist geprägt von großen und mittelgroßen Bauwerken mit unterschiedlichen Höhen und Nutzungen. Die neuen, schlichten Gebäude fügen sich sowohl in Bezug auf ihrer Größe als auch auf ihrer Gestalt und Proportion harmonisch in die vorhandene Umgebung ein, ohne dabei die zeitgemäße Architektursprache zu vernachlässigen. Eine Einbindung und qualitätsvolle Weiterentwicklung der bestehenden Bebauungsstruktur entsteht als harmonisch in das Gelände eingebettete Ortsrandbebauung. Durch die kompakte Anordnung der neuen Bauvolumen entsteht eine großzügige Grün- und Begegnungszone im Außenbereich. Diese vernetzt das Ensemble mit seiner Umgebung, erschließt die neuen vier Wohngebäude und bindet diese an die gemeinschaftlich genutzten und bepflanzten Freiräume an. Es entstehen Treffpunkte und spannende Durchblicke.

ARCHITEKTUR

Die Zufahrt zu den neuen Gebäuden erfolgt über eine neu angelegte Begegnunsgszone. Durch die behutsame Platzierung der einzelnen Gebäude entsteht eine Reihe hochwertiger öffentlicher und halböffentlicher Begegnungsflächen und Freiräume, die jeweils eine wichtige soziale Funktion erfüllen. Diese Flächen, die mit liebevoll gepflanzten Bäumen gestaltet sind, erstrecken sich über das gesamte Areal, dienen als Bindeglied zwischen dem Dorfraum und den einzelnen Gebäuden und tragen das Potenzial in sich, zu einem neuen, Ortsbild prägenden Ensemble zu werden. Jede Wohnung erhält einen besonders attraktiven privaten Freiraum. Veranden werden übereinadner geschichtet als freistehende Verandazonen vorgestellt. Die vorgestellten, bewachsenen Veranden sind zeitgemäß gestaltet, während die einfachen kubischen Baukörper eine vertraute Formensprache aufweisen. Im Mittelpunkt steht der Mensch mit seinen Bedürfnissen nach einem lebenswerten Wohnraum. Überdachte Eingangsbereiche und Terrassen bei allen Einheiten erweitern das Raumangebot nach draußen und verbinden den Innen- und Außenraum zu einem fließenden Raumkontinuum. Die Grundrisse und die räumliche Gestaltung entsprechen den Prinzipien eines gut durchdachten Einfamilienhauses, sodass eine wohnliche Atmosphäre entsteht, die den Bewohnern ein Gefühl von "Zuhause" vermittelt.

FUNKTION

Das konsistente Gebäudekonzept lässt konventionelle konstruktive Lösungen zu. Gleiche Grundrisse liegen übereinander, statisch wirksame Elemente sowie haustechnisch relevante Schächte gehen durch. Rücksprünge in der Fassade im Zugangsbereich des Erdgeschoßes kennzeichnen und schützen die Eingänge. Von dort aus werden die Wohnungen über ein kompaktes und gut belichtetes Stiegenhaus erschlossen. Raumhohe Verglasungen bringen eine zusätzliche Qualität für die Wohnungen. Ebenerdig und gut zugänglich gelegen sind die Räumlichkeiten für Fahrräder und Kinderwägen.

AUFTRAGGEBER
PRIVAT
 
TYPOLOGY
WOHNEN

STATUS
IN ENTWICKLUNG

STANDORT
KUFSTEIN, ÖSTERREICH

 
BILDER
ROECK ARCHITEKTEN
 

PUBLIKATIONEN, AUSZEICHNUNGEN

WETTBEWERBSGEWINN

bottom of page